• Märkte
  • Wiederbestellen
  • Wunschliste
  • Warenkorb

Dürfen Hunde Wassermelone essen?

27.11.2023 - Lesedauer: 3 Minuten

Labrador Retriever beißt in ein Stück Wassermelone

Wassermelone ist für viele eine willkommene Erfrischung an Sommertagen. Aber dürfen auch Hunde Wassermelone essen?

Erwachsene und Kinder lieben Wassermelone. Vor allem im Sommer, wenn es so richtig heiß ist, ist die Wassermelone eine saftige Erfrischung. Und auch bei vielen Vierbeinern erfreut sich die Wassermelone großer Beliebtheit. Denn Hunde dürfen Wassermelone ebenfalls gelegentlich essen. Wenn du bei der Fütterung auf ein paar Dinge achtest, bietet die Wassermelone eine gesunde Abwechslung auf dem tierischen Speiseplan.

Loading...

Dürfen Hunde Wassermelone essen?

Ja, lautet die Antwort auf diese Frage. Hunde dürfen Wassermelone essen. Allerdings solltest du deinen Vierbeinern nur das rote Fruchtfleisch der Melone ohne Kerne zum Fressen geben. Das ist unbedenklich beziehungsweise gut verträglich und hat einige positive Auswirkungen auf die Gesundheit der Hunde.

Die für Hunde gesunden Aspekte von Wassermelone

Wassermelonen enthalten besonders viel Kalium sowie Vitamin C. Kalium spielt eine bedeutende Rolle bei verschiedenen Stoffwechselprozessen in den Zellen. Zudem braucht der Körper Kalium für eine gesunde Herzmuskelfunktion und für die Übertragung von Nervenimpulsen. Vitamin C stärkt das Immunsystem und wird für den Aufbau von Kollagen benötigt. Kollagen wiederum stellt den wichtigsten Bestandteil von Knochen-, Zahn- und Bindegewebe dar. Daneben besitzen Wassermelonen einen hohen Fasergehalt. Der unterstützt eine gesunde Verdauung. Obendrein trägt er dazu bei, dass Hunde den Zucker der Wassermelone langsam über den Blutkreislauf aufnehmen. Somit wird einem plötzlichen Anstieg des Blutzuckerspiegels vorgebeugt.

92 Prozent der Melone macht Wasser aus. Dadurch dürfen Hunde Wassermelone insbesondere essen, wenn es warm ist. Dann freuen sich die Vierbeiner doppelt über den frischen Snack zwischendurch.

Als Snack zwischendurch ist Wassermelone für Hunde jeden Alters geeignet. Fütterst du deinem Hund ein Alleinfuttermittel, musst du dir in der Regel jedoch keine Gedanken über die weitere Nährstoffzufuhr machen. Ein gutes Alleinfuttermittel enthält bereits alle wichtigen Nährstoffe, die deine Fellnase braucht und muss nicht durch zusätzliche Gaben ergänzt werden.

Keine Schale und keine Kerne für Hunde

So lecker Wassermelone ist, schadet sie deinem Hund, wenn du falsche Teile der Frucht verfütterst. So musst du unbedingt vorher die grüne Schale entfernen. Und auch die Kerne sind für Hunde tabu. Der Verzehr der Schale hat oftmals Störungen im Magen-Darm-Trakt zur Folge. Sie ist zum einen schwer verdaulich, zum anderen werden handelsübliche Melonen nicht selten mit chemischen Mitteln behandelt. Durchfall, Erbrechen und Bauchschmerzen gehören zu möglichen körperlichen Reaktionen. Geschmacklich verpasst dein Hund beim Verzicht auf die Schale nichts. Die schmeckt nämlich sehr holzig und lässt sich wegen ihrer Härte nicht gut kauen.
Wassermelonenkerne darf dein Hund auf keinen Fall essen. Der Verzehr führt im schlimmsten Fall zu einem Darmverschluss. Bei einem Darmverschluss sind entweder der Dickdarm oder der Dünndarm komplett verschlossen. Die Nahrung kann nicht mehr passieren. Ein Hund mit Darmverschluss hat große Schmerzen. Erfolgt die tierärztliche Behandlung zu spät, endet ein Darmverschluss nicht selten sogar tödlich. Ab wie vielen Kernen es gefährlich wird, hängt von der Größe und dem Gewicht deines Hundes ab. Für kleinere Hunde birgt bereits eine geringe Menge ein hohes Risiko.
Entferne also gewissenhaft alle Kerne aus der Melone und schneide die Schale gründlich ab. Danach kannst du deinem Hund guten Gewissens den Melonen-Fruchtfleisch-Snack anbieten oder mal in den Futternapf dazugeben. Das Gleiche gilt für die Honigmelone.

Das erste Mal Wassermelone füttern

Jeder Hund hat einen individuellen Magen. Selbst wenn dein Hund also per se Wassermelone essen darf, ist es trotzdem möglich, dass er eine Allergie oder Unverträglichkeit hat. Daher solltest du ihm bei der allerersten Kostprobe nur ein kleines Stück von der Melone geben und ihn anschließend beobachten. Allergien gehen mit einer Reihe von körperlichen Symptomen einher. Treten folgende Anzeichen bei deiner Fellnase auf, handelt es sich um Indizien für eine Allergie und du solltest das Füttern von Wassermelone unterlassen:

  • starker Juckreiz
  • Hautveränderungen (zum Beispiel Ausschlag oder Rötungen)
  • Entzündungen
  • Verdauungsbeschwerden (wie Durchfall und Erbrechen)

Eine schwere Symptomausprägung erfordert den Besuch in der Tierarztpraxis. Dort wird dein Vierbeiner fachgerecht behandelt und man hilft dir, eine richtige Allergiediagnose zu stellen.

Loading...

Weitere Beiträge, die dich auch interessieren könnten

Weitere Themen im Überblick