Versandkostenfrei  ab 29 €  erreicht
Kostenlose  Rücksendung
Mehr als  10.000 Artikel
Die Bestellung ist jetzt versandkostenfrei.

Macht Katzen an: Wirkung und Verwendung von Katzenminze

Katzen sind ganz wild auf den Geruch der Katzenminze (Nepeta cataria), einer Pflanze aus der Familie der Lippenblütler. Katzenminze riecht angenehm herb, zitronenartig und erinnert ein bisschen an den Duft von Pfefferminze. Von Juli bis September zieren weiße bis hellblaue Blüten das Gewächs, das in Südeuropa, Asien und Südafrika heimisch ist. Katzenminze kannst du im Blumentopf auch selbst züchten. Sie schlägt jedoch nur langsam Wurzeln und kann erst ab einer Stängellänge von ca. 45 cm geerntet werden. Du findest Katzenminze aber auch in getrockneter Form im Reformhaus oder in deinem Fressnapf-Markt. Wichtig ist, dass du Katzenminze luftdicht aufbewahrst, da sich die ätherischen Öle sonst sehr schnell verflüchtigen.

Katzenminze hat auf die meisten Katzen eine betörende Wirkung

Katzenminze zieht vor allem geschlechtsreife Katzen an und hat auf jede zweite Katze eine euphorisierende Wirkung. Da junge Kätzchen und ältere Katzen nur geringes Interesse an dieser „Droge“ zeigen, kann man davon ausgehen, dass die Pflanze einen Duft absondert, der einem Geruch beim Paarungsritual der Katzen ähnelt. Katzenminze kann sowohl eine berauschende als auch angenehm beruhigende Wirkung haben. Wenn du getrocknete Katzenminze verstreust, kannst du beobachten, dass selbst sehr nervöse Katzen sich entspannen, schnurren, wälzen, schnuppern und am Kraut knabbern. Spielzeug, Transportbox oder Kratzbaum können mit Katzenminze gewürzt plötzlich zur Attraktion werden. Das liegt am Nepetalacton, einem Stoff, der auf das Nervensystem wirkt. Katzenminze ist ungefährlich, eine Vergiftung damit so gut wie ausgeschlossen. Die unbändige Lust auf Katzenminze äußern manche Tiere jedoch auch durch spontane Wutausbrüche oder massives Schwanzbeißen.

Die Wirkung der Katzenminze auf deine Katze kannst du ausnutzen

Es gibt jede Menge Spielzeug, das bereits mit pulverisierter Katzenminze vorbehandelt ist. Durch die leicht berauschende Wirkung steigerst du so das Interesse und die Aktivität deiner Katze. Du erkennst vorbehandeltes Katzenspielzeug an dem Vermerk „catnip“, der englischen Bezeichnung für Katzenminze, auf der Packung. Natürlich kannst du Katzenminze auch selbst züchten, trocknen und die Welt deiner Katze damit aufregend aromatisieren. Ein Rascheltunnel, dessen Stoff nach Katzminze duftet, macht müde Stubentiger munter und lässt bei zu moppeligen Miezen die Pfunde purzeln. Und noch ein Tipp: Katzenminze hat eine magische Anziehungskraft, und manchmal hilft das Kraut auch als lockendes Argument auf dem Weg in die Transportbox.