• Versandkostenfrei ab € 29
  • 30 Tage kostenlose Rücksendung
Mädchen läuft mit Hund am Strand

Die 10 schönsten Hundestrände in Europa

Schwimmen, buddeln und sich die Meeresbrise um die Schnauze wehen lassen: Die meisten Hunden lieben Urlaub am Strand. Alles rund ums Thema Hundestrand, was in die Strandtasche gehört und welche Strände es in unsere Fressnapf Top 10 geschafft haben, erfährst du hier.

Loading...

Hundestrände wurden aus Hygiene- und Naturschutzgründen sowie aus Rücksichtnahme auf Touristen ohne Hund eingerichtet. Die Restriktionen gelten meist nur in den Sommermonaten von Mai bis September. In dieser Zeit solltest du auf die gekennzeichneten Strandabschnitte für Hunde ausweichen. Hier darf sich dein Vierbeiner nach Herzenslust austoben. An einigen Orten entfällt sogar die weitverbreitete Leinenpflicht.

 

Achte auf die entsprechende Beschilderung und informier dich vorab. Im Zweifel fragst du beim Strandwart oder der Touristeninformation nach. Abseits der Hundestrände gilt in der Saison häufig ein Hundeverbot. Übrigens trifft die eingeschränkte Badeerlaubnis häufig auch auf Badeseen zu.

Wo gibt es Hundestrände?

Im europäischen Ausland sind die für Hunde gekennzeichneten Standabschnitte weitverbreitet. Obwohl die Regelungen meist ähnlich ausfallen, informier dich vor Ort, was erlaubt ist. Den Hundestrand zu besuchen, hat Vorteile: Dein Vierbeiner findet Artgenossen zum Spielen, du bist unter Gleichgesinnten, und einige Hundestrände sind sehr gut ausgestattet – mit Hundeduschen, Trinknäpfen oder Kotbeutelspendern.

Welche Regeln musst du am Hundestrand beachten?

Rücksichtnahme ist das A und O: Dazu gehört, dass du die Hinterlassenschaften deines Hundes beseitigst. Häufig stehen strandnahe Landschaften unter Naturschutz: Lässt du deinen Hund trotz Leinenpflicht frei durch Dünen und angrenzende Weide- oder Wattgebiete laufen, riskierst du nicht nur ein hohes Bußgeld, sondern bringst auch Wildtiere und Vögel in Gefahr.

 

Nimm auch auf andere Standbesucher Rücksicht. Lass deinen Vierbeiner keine fremden Handtücher nass machen oder die benachbarte Kühlbox plündern. Hab deinen Liebling immer im Blick. Am Stand geht es heiß her: Hunde spielen, Bälle fliegen kreuz und quer und kleine Kinder rennen quiekend in die Wellen. Schnell können sich unerfreuliche Zwischenfälle ereignen. Fungiere als verantwortungsvoller Bademeister.

So wird der Strandtag zur Erholung

Mit einer gut gepackten Standtasche bist du für alles gerüstet und kannst richtig relaxen. So sorgst du für das tierische Wohl – so ergeben eine Wasserflaschen für Unterwegs oder Wasserspielzeuge Sinn.

Pack die Badetasche ein!

  •  Trinkwasser und Napf
  • Leine/Schleppleine
  • Geschirr/Halsband
  • Handtücher
  • Schwimmweste
  • Hundekottüten
  • Sonnenschirm/Standmuschel
  • Schwimmendes Hundespielzeug
  • Leckerlis
  • Notfallset
  • Sonnencreme für kurzhaarige Hunde bzw. Ohren, Nasenspiegel
Icon Hund spielen

 

Entdecke hier unser schwimmendes Hundespielzeug!

 

 

 

Zum Onlineshop

 

Vorsicht: Achte immer auf Sonnenschutz! Vierbeinern mit dickem Fell macht direkte Sonneneinstrahlung schnell zu schaffen. Dein Hund braucht immer ein schattiges Plätzchen und ausreichend Trinkwasser.

Unsere Fressnapf Top 10

1. Kroatien: Monty`s Dog Beach & Bar

An der kroatischen Adriaküste in der Kvarner-Bucht stößt man auf einen exklusiven Hundestrand. An Monty`s Dog Beach & Bar gibt es Hundebier, Kräutertee, Snacks und Leckerlies für die tierischen Urlauber. Auch die Besitzer finden allerlei Köstlichkeiten auf der Speisekarte. Im Juli und August wird es mitunter sehr heiß – Früh- oder Spätsommer eignen sich besser für einen Hundeurlaub.

 

Deutscher Schäferhund liegt im Wasser

2. Italien: Doggy Beach in Lignano Sabbiadoro

Hier kannst du Sonnenschirme, Liegen und Hundebetten mieten. Sogar ein Tierarzt ist vor Ort und eine Hundetrainerin leitet ein Unterhaltungsprogramm für Mensch und Tier. Daneben gehört ein Agility Feld zu den Hundeattraktionen. Die beste Reisezeit ist von Mai bis September, wobei es im Juli und August für Tiere zu heiß werden kann.

3. Spanien: Agua Amarga

Zwischen Alicante und Urbanova liegt der Hundestrand Agua Amarga. Der Strand bietet Liegen für Zweibeiner und Anleinplätze und Sonnenschirme für deine vierbeinigen Freunde. Eine Leinenpflicht gibt es nicht. Von Mai bis Oktober herrschen angenehme Temperaturen.

 

Hund im Sand am Strand in Spanien

4. Frankreich: Narbonne Plage

Am Narbonne Plage in Südfrankreich werden Hundeträume wahr. An dem breiten, feinen Sandstrand dürfen die Vierbeiner freilaufen, was sonst in der Hauptsaison fast überall in Südfrankreich verboten ist. Die beste Reisezeit liegt zwischen April und Oktober.

 

Strand Frankreich La Franqui beach

5. Deutschland: Insel Rügen

Auf der größten Insel Deutschlands gibt es zahlreiche weite Sandstrände. Die schönsten Strandabschnitte für Hunde befinden sich in Juliusruh, Göhren und Binz. Es herrscht keine Leinenpflicht. Als beste Reisezeit gelten die Monate von April bis Oktober, wobei Rügen ganzjährig ein schönes Ziel ist.

 

6. Deutschland: Neßmersiel an der Nordsee

An dem Grün- und Sandstrand in Neßmersiel herrscht aus Naturschutzgründen zwar Leinenpflicht, dafür befinden sich neben dem Strand ein Fun-Agility-Park und eine Freilaufzone am Wattenmeer. Es fehlt an nichts: Duschen, Kotbeutel-Stationen und Strandkörbe.

 

7. Holland: End Beach in Nordwijk

Am End Beach in den Niederlanden ist dein Hund ohne Einschränkungen herzlich willkommen. Sogar Fressnäpfe und Spielbälle werden für die Tiere am Strandpavillon bereitgestellt. Außerdem gibt es eine extra Hundewanderroute in Nordwijk. Die beste Reisezeit liegt zwischen Juni und August.

 

Strand Nordwijk in der Ferne Menschen

8. Dänemark: Insel Rømø

Rømø steht für endlose Dünen, Strandwiesen und Sandstrand. Durch natürliche Sandanspülung wird der Stand sogar jährlich breiter. Von Oktober bis Ende März dürfen Hunde sich hier ohne Leine austoben.

 

Düne auf Romo

9. Vereinigtes Königreich: Cornwall

Der Bedruthan Steps Beach gehört ohne Zweifel in die Top 10: Spitzfelsen verteilen sich über den gesamten Strandabschnitt und werden bei Flut von türkisen Wellen umspült. Leinenpflicht besteht nicht, aber der muss Hund ein Halsband tragen. Die Vierbeiner sind das ganze Jahr über am Strand erlaubt. Die angenehmste Reisezeit liegt zwischen April und Oktober.

 

Hund am Strand von Cornwall

10. Schottland: Harris and Lewis Island

In Schottland sind Hunde am Strand fast überall uneingeschränkt erlaubt. Weite, helle Sandstrände und glasklares Wasser machen die Insel Harris and Lewis zum beliebten Reiseziel. Die beste Urlaubszeit für die Äußeren Hebriden ist vom späten Frühjahr bis in den Herbst hinein.

 

Strand Schottland South Harris

Unsere Fressnapf Top 10 Hundestrände auf einer Karte.

Unser Geheimtipp: Fido Beach in Manerba del Garda, Hundestrand am Gardasee. Neben Hundenäpfen, Schattenplätzen und einem Hundetrainingsplatz erwarten dich und deinen Vierbeiner verschiedene Aktivitäten, wie Kurse für richtiges Verhalten am Strand und Hundeschwimmkurse

Schwimmen mit Hund - Tipps für den perfekten Badespaß

Hast du einen Lieblings-Hundestrand?

Teil deinen schönsten Hundestrand mit uns auf Instagram und schick uns deine besten Urlaubsbilder von dort!

Loading...

Weitere Beiträge, die dich auch interessieren könnten

Weitere Themen im Überblick