• Versandkostenfrei ab 29,-
  • 30 Tage kostenlose Rücksendung
  • Über 10.000 Artikel
Lukas Maulkorbtraining

Training mit dem Maulkorb? Lukas zeigt wie!

In öffentlichen Verkehrsmitteln, Einkaufszentren oder vor Schulen – an immer mehr Orten in Österreich gilt die Maulkorbpflicht.

Lukas Pratschker & Falco

Lukas und sein Border Collie Falco gewannen 2013 nicht nur die Castingshow „Das Supertalent“, sondern auch die Herzen des Publikums. Seitdem touren sie als „Dogdance“-Duo durch ganz Europa und bezaubern die Zuschauer mit ihren Tricks.

Lukas hat sein Leben voll und ganz den Hunden gewidmet, betreibt mittlerweile sehr erfolgreich seine eigene Hundeschule „School of Dog“ und gibt als Fressnapf-Hunde-Experte Ratschläge für die perfekte Beziehung zwischen Mensch und Hund.

 

 

 

Wollen Sie Ihren Hund an den Maulkorb gewöhnen, brauchen Sie das richtige Modell, eines, das weich und leicht ist? Stecken Sie Ihre Faust in den Korb, um sicherzugehen, dass er keine scharfen Ecken und Kanten hat. Außerdem sollte er groß genug sein, damit Ihr Vierbeiner Platz zum Hecheln und Wassertrinken hat. Für das Maulkorb-Training brauchen Sie außerdem einen Clicker, Leckerli und Leberpastete.

Schritt 1: Maulkorb positiv verknüpfen

Schmieren Sie etwas Leberpastete in den Beißkorb und halten ihn Ihrem Hund hin. Sagen Sie ein Kommando, zum Beispiel „Maulkorb“. Während der Hund den Maulkorb ausschleckt, verbindet er ihn mit etwas Positivem. Nachdem Sie das ein paar Mal wiederholt haben, probieren Sie es ohne Leberpastete:
Sobald Ihr Hund mit der Nase im Maulkorb steckt, benutzen Sie nun den Clicker und belohnen ihn mit einem Leckerli, das Sie auch gut in den Beißkorb legen können.


Schritt 2: Zeitspanne verlängern

Ihr Hund sollte jetzt seine Schnauze länger im Maulkorb halten, bevor Sie clicken und belohnen. Verlängern Sie die Zeitspanne bei jedem gelungenen Versuch immer etwas mehr. Verlangen Sie nicht zu viel von
Ihrem Hund. Er braucht ausreichend Zeit, um sich an den Beißkorb zu gewöhnen.


Schritt 3: Riemen schließen

Steckt die Schnauze im Maulkorb, legen Sie als Nächstes den Riemen um den Kopf. Anschließend clicken und belohnen. Wiederholen Sie das so oft, bis sich Ihr Hund den Maulkorb komplett anlegen lässt. Nun macht der Hund mit dem Beißkorb einen Schritt auf Sie zu, bevor Sie den Clicker drücken und das Leckerli geben. Weiten Sie es aus, bis Ihr Liebling zwei, drei, vier Schritte auf Sie zugeht – und Sie schließlich einen Spaziergang machen können. Denken Sie daran: Sobald Sie den Maulkorb abnehmen, clicken und belohnen.