Mit Friends: 15% Rabatt auf Nassfutter

Mit Friends: 15% Rabatt auf Nassfutter

  • Filiale
  • Wiederbestellen
  • Warenkorb

Dürfen Katzen Erdbeeren essen?

27.11.2023 - Lesedauer: 3 Minuten

Eine Katze frisst eine Erdbeere aus menschlicher Hand

Als Fleischfresserin zeigt eine Katze (normalerweise) kein großes Interesse an Obst. Erdbeeren üben allerdings gelegentlich einen gewissen Reiz aus: Sie sind auffällig gefärbt, duften interessant und lassen sich toll auf dem Fußboden herum rollen. Beißt die Katze beim Spiel in die saftige rote Frucht, stellt dies durchaus ein attraktives Geschmackserlebnis dar. Aber ist es unbedenklich, wenn die Samtpfote die Frucht ganz verzehrt? Erfahre hier, ob deine Katze Erdbeeren essen darf.

Loading...

Sind Erdbeeren giftig für meine Katze?

Entwarnung, falls du deine Katze dabei ertappst, dass sie im Garten an den Erdbeeren knabbert oder sich eine Frucht aus dem Obstschälchen stibitzt. Erdbeeren enthalten keine giftigen Inhaltsstoffe, die die Gesundheit des Tieres gefährden. Weder die Blätter der Pflanze noch die Frucht (botanisch übrigens gar keine Beere, sondern eine sogenannte Sammelnussfrucht) werden der Mieze schaden. Katzen dürfen Erdbeeren essen – sofern sie sie mögen.

Trotzdem gibt es Gründe, weshalb du den Erdbeerkonsum deiner Fellnase gering halten solltest. Wie bei vielen für sich unbedenklichen Obstsorten ist die Menge der entscheidende Faktor. Außerdem solltest du Erdbeeren, die für die Katze erreichbar sind, gut waschen beziehungsweise Bio-Ware bevorzugen. So vermeidest du Pestizidrückstände.

Warum verzehren Katzen Erdbeeren?

Katzen sind von Natur aus Fleischfresser. Obst und Gemüse gehören nicht zum natürlichen Nahrungsspektrum. Insofern ist es bereits ziemlich ungewöhnlich, wenn dein Stubentiger sich an Erdbeeren bedient. Möglicherweise hat das Tier, angezogen durch den intensiven Duft oder die Ähnlichkeit mit einem Katzenspielzeug, zufällig hineingebissen und dabei Gefallen an dem süßen Geschmack gefunden. Es wurde auch beobachtet, dass Katzen auf den Kontakt mit Erdbeerpflanzen ähnlich ausgelassen reagierten wie auf Katzenminze.

Generell gilt: Katzen dürfen Erdbeeren essen. Aber wenn sie es tun, geschieht das nicht unbedingt aus einem Hungergefühl heraus. Vielmehr dürfte das anregende Aroma ihr Interesse erregen.

Sind in Erdbeeren Inhaltsstoffe, die Katzen schaden?

In Erdbeeren ist nichts enthalten, das grundsätzlich gefährlich für den Katzenorganismus ist. Die Früchte bestehen größtenteils aus Wasser. Sie haben kaum Fett, wenig Kohlenhydrate und (verglichen mit anderem Obst) relativ wenig Kalorien. Das macht sie zu einem bekömmlichen Fruchtsnack für Fellnasen. Das Risiko von Verdauungsbeschwerden (etwa durch schwer verdauliche Komponenten) ist bei Kleinmengen überschaubar.

Allerdings ist der enthaltene Fruchtzucker bei regelmäßigen Erdbeer-Mahlzeiten der Katzengesundheit abträglich. Er begünstigt zum Beispiel Diabetes und Karies. Katzen dürfen Erdbeeren nicht essen, wenn hier Vorbelastungen vorliegen.

Erdbeeren sind Lieferanten von Vitamin C (stärkt die Abwehrkräfte), Folsäure (unter anderem wichtig für Blutbildung und Immunsystem) und Kalium (für Herz und Nierenfunktion). Allerdings sind Katzen für ihre Versorgung mit diesen Stoffen nicht auf Obst angewiesen; sie decken ihren Bedarf über das Katzenfutter. Der Erdbeerkonsum bringt keine zusätzlichen positiven Effekte. Eine Überdosierung bestimmter Vitamine und Spurenelemente ist hingegen mitunter schädlich.

Wie viele Erdbeeren dürfen Katzen essen?

Deine Katze sollte nicht mehr als zwei bis drei Erdbeeren am Tag knabbern, sofern sie Appetit darauf entwickelt hat. Für ein erwachsenes und gesundes Tier sind keine negativen Auswirkungen zu erwarten.

Katzen mit Diabetes sollten jedoch auf keinen Fall fruchtzuckerhaltige Erdbeeren bekommen. Auch das Verdauungssystem von Kitten oder betagten Tieren würde mit dem Obst zu stark belastet.

Fazit: Katzen dürfen Erdbeeren essen

Ob es der Spieltrieb ist, der angenehme Geruch oder der süße Geschmack: Wenn dein Stubentiger Erdbeeren mag, spricht nichts dagegen, ihm in der Saison ab und zu eine einzelne Frucht zu gönnen. Katzen dürfen Erdbeeren essen; lediglich jungen oder vorerkrankten Tieren und Senioren solltest du das Obst besser vorenthalten. Entferne sicherheitshalber stets den Strunk, bevor du deiner Samtpfote eine Erdbeere gibst: Die zähen Blätter sollten nicht verschluckt werden.

Loading...