Es kann zu Lieferverzögerungen kommen.

  • Versandkostenfrei ab € 29
  • 30 Tage kostenlose Rücksendung
  • Über 10.000 Artikel
Ein Napf voll Rohkost-Hundefutter.

Hundefutter selber kochen – einfache Rezepte für leckere Mahlzeiten

Manchmal darf es gern ein bisschen mehr sein, um unsere treuen Begleiter auch kulinarisch zu verwöhnen. Besonders einfach geht es mit leichten Rezepten, die du im Handumdrehen Zuhause umsetzen kannst. Koch- und Backideen für selbst gemachte Hundesnacks und wichtige Hinweise für das Zubereiten von Hundemahlzeiten findest du im Folgenden.

Loading...

Hundefutter selber machen: Zutatenkauf und Infos zur Zubereitung

Bei der Zusammenstellung der Gerichte solltest du bedenken, dass Haustiere nicht alle Lebensmittel vertragen – einige sogar giftig sein können. Dazu gehören beispielsweise verschiedene Gewürze und Salz, aber auch Knoblauch und Zwiebeln. Diese sind für Hunde sowie Katzen unverträglich und gehören keinesfalls in den Napf. Möchtest du für deinen Hund vollwertige Mahlzeiten zubereiten, muss das Hundefutter je nach Zusammensetzung mit Mineralstoffen und Vitaminen ergänzt werden. Andernfalls kann es zu Mangelerscheinungen kommen. Es ist empfehlenswert, die selbst zubereiteten Mahlzeiten für deinen Liebling mit entsprechenden Futterzusätzen zu ergänzen. Information zur notwendigen Dosierung erhältst du von deinem Tierarzt.

Kochen bei Krankheit und Schonkost

Manchmal ist es auch gesundheitlich notwendig, dass du für dein Hund selber kochst. Das kann verschiedene Gründe haben. Zum Beispiel vertragen manche Hunde einige Futtersorten nicht oder haben eine Futtermittel-Allergie. Kochst du für deinen Hund selbst, hast du immer die volle Kontrolle über die Herkunft der Zutaten. Um herauszufinden, auf welches Nahrungsmittel der Hund allergisch reagiert, verordnet dein Tierarzt in der Regel die „Ausschlussdiät“. Dabei werden nach einem festen Plan nach und nach bestimmte Lebensmittel weggelassen. Dafür bietet sich – begleitet durch den Tierarzt – das Kochen für Hunde an. Bei Stoffwechselstörungen wie Nierenerkrankungen oder Diabetes sollten spezielle Nahrungsmittel gemieden werden. Der Tierarzt hilft in diesem Fall weiter und begleitet dich mit deinem Hund auf dem Weg zum individuellen Ernährungsmodell. Schonkost erhalten Hunde zum Beispiel bei Beschwerden im Magen-Darm-Trakt wie etwa Durchfall.

Leckere Rezeptideen für dich und dein Tier

Herhafte Roggentaler Karotte

Gebackene Thunfisch-Eier

Hackfleischbällchen mit Süßkartoffeln

Rind-Lamm-Eintpof

Apfelschmaus-Plätzchen

Hähnchen mit Hirse und Ei

Loading...

Weitere Beiträge, die dich auch interessieren könnten

Weitere Themen im Überblick