Versandkostenfrei  ab 29 €  erreicht
Kostenlose  Rücksendung
Mehr als  10.000 Artikel
Die Bestellung ist jetzt versandkostenfrei.
kaninchen-st-kategorieeinstieg.jpg

Kaninchen: Schlaue Langohren mit speziellen Bedürfnissen

Kaninchen gelten als typische Streicheltiere und sind daher oft das erste Haustier eines Kindes. Die flauschigen Mümmler sind intelligente, genügsame Hausgenossen – haben aber durchaus Ansprüche an ihre angemessene Haltung und Versorgung. Im Kaninchen-Ratgeber lesen Sie alles, was Sie vor der Anschaffung und für die richtige Pflege von Kaninchen wissen müssen. Informieren Sie sich über das Verhalten, verschiedene Rassen, geeignete Pflanzen-Kost und natürlich auch die erfolgreiche Erziehung Ihrer Kaninchenschar, denn: Kaninchen brauchen unbedingt Artgenossen! Auch über das komplexe Sozialverhalten der Tiere finden Sie hier spannende Artikel.

Tauchen Sie ein in den Ratgeber Kaninchen:

Wenn das Kaninchen schwanger ist: Wissenswertes zur Kinderstube

02-schwanger_kachel.jpg
So mancher Halter gelangt unverhofft zu Kaninchen-Nachwuchs. Es kommt zum Beispiel vor, dass der als Jungtier erworbene Rammler sich als Häsin entpuppt und der zugesellte Kaninchenkumpel zu spät kastriert wurde. Manchmal bleibt auch eine Trächtigkeit bei einem neu angeschafften weiblichen Tier zunächst unentdeckt oder wird vom Vorbesitzer verschwiegen – auch dann kommt der flauschige Nachwuchs unerwartet. Ganz unabhängig davon, ob die Geburt eine Überraschung ist oder Sie gezielt züchten wollen: Während der Trächtigkeit und Nestpflege benötigt die Kaninchenmutter besondere Fürsorge.

Kaninchenfutter selber machen: Bestes für kleine Gourmets

02-Futter-selber-machen_kachel.jpg
Nicht nur Katzen und Hunde bekommen gerne hochwertiges und schmackhaftes Futter serviert, das gilt ebenso für Kleintiere. Kaninchen verfügen über einen ausgeprägten und differenzierten Geschmackssinn. Sie schmecken zum Beispiel selbst kleine Unterschiede in der Zusammensetzung und Qualität von Heu heraus und entscheiden sich für bevorzugte Sorten. Lesen Sie hier, wie Sie Ihre Tiere mit gesunder Kost verwöhnen und Kaninchenfutter selber machen können.

Kaninchen-Verhalten: Was will mein Tier mir mitteilen?

09-Verhalten_kachel.jpg
Hunde bellen, Katzen miauen und auch Ziervögel können über Lautäußerungen sehr deutlich vermitteln, was sie gerade bewegt – zum Beispiel, ob sie aufgeregt sind, sich entspannen oder ob man ihnen besser nicht zu nahe kommen sollte. Im Vergleich dazu sind Kaninchen eher schweigsam. Ihre Kommunikation läuft in geringerem Maße über akustische Signale ab. Das bedeutet aber nicht, dass Kaninchen nichts zu „sagen“ hätten. Als Halter müssen Sie lediglich lernen, auf die Körpersprache zu achten und verstehen, auf welchen Wegen die Verständigung der Tiere untereinander und mit ihrer Umwelt funktioniert. Lesen Sie hier eine kleine Einführung in die Körper- und Lautsprache der Kaninchen.

Hilfreiche Tipps zum Auslauf für Kaninchen

Kaninchen-Ernährung: von Gräsern und Möhrchen

01-Ernährung_kachel.jpg
Kaninchen artgerecht zu ernähren ist ganz einfach, denken viele Halter. Schließlich gibt es unzählige Vollnahrungsmittel zu kaufen, die einfach in den Napf gefüllt werden können. Oder etwa nicht? Ganz so simpel ist es tatsächlich nicht. Zwar hat sich über Jahrzehnte das Bild vom genügsam praktisches Trockenfutter knabbernden Heimtier in vielen Köpfen festgesetzt. Aber mit vorkonfektionierten Futtermitteln ist der Mümmler noch lange nicht umfassend und artgerecht ernährt: Tatsächlich sollte der Großteil der Kaninchennahrung aus Frischkomponenten bestehen. Den Vegetariern können Sie dabei vieles an Gemüse und Obst gönnen, was auch in Ihrem eigenen Speiseplan vorkommt. Noch wichtiger ist allerlei nahrhaftes Grünzeug von der Wiese und aus dem Kräutergarten. Erfahren Sie hier, was Ihren Kaninchen schmeckt und gut für ihre Gesundheit ist.

Kaninchen vergesellschaften: ein neues Tier in der Gruppe

07-Vergesellschaftung-kachel.jpg
Kaninchenfreunde wissen: Es tut dem Mümmler nicht gut, allein zu sein. Die sozialen Tiere benötigen mindestens einen Artgenossen, um ein kaninchengerechtes Leben führen zu können. Wenn die Gruppe Zuwachs bekommen soll oder nach einem Todesfall ein neues Partnertier dazukommt, ist Ihr Feingefühl gefragt, um den Neuankömmling erfolgreich zu integrieren. Lesen Sie hier, worauf Sie dabei besonders achten sollten.

Kaninchen und Kinder: Passen sie zusammen?

06-Kinder_kachel.jpg
Zwischen Kindern und Kaninchen besteht eine besondere Beziehung. Schon früh lernen Kinder die Tiere kennen, sei es als Plüschtier zum Kuscheln, als literarische Figur wie Beatrix Potters „Peter Hase“ oder als freundlicher Osterhase. Am liebsten haben Kinder aber „echte" Kaninchen, wollen sie in den Arm nehmen, füttern und streicheln. Aber sind Kaninchen tatsächlich geeignete Haustiere für Kinder? Lesen Sie hier, was Sie über dieses Thema wissen sollten.

Kaninchenpflege: Stichpunkte zur Haltung von Kaninchen

05-Pflege_kachel.jpg
Ob Zimmergenosse oder Freigehege-Bewohner: Kaninchen haben grundlegend andere Bedürfnisse als Hunde oder Katzen – ihre Ansprüche unterscheiden sich auch von denen anderer Kleintiere und Nager. Bevor Sie sich Kaninchen ins Haus holen, informieren Sie sich bitte über die Grundlagen der Kaninchenpflege. Lesen Sie hier eine knappe Zusammenfassung der wichtigsten Punkte.

Kaninchen stubenrein bekommen: ein stilles Örtchen für den Mümmler

04-Stubenrein_Kachel.jpg
Wie bei jedem Lebewesen gibt es auch beim Kaninchen natürliche Hinterlassenschaften. Während Hundehalter mit ihrem Vierbeiner für diese Verrichtung ins Freie gehen und Katzen großen Wert auf ihre eigene Toilette legen, muss der Stall von Kleintieren regelmäßig ausgemistet werden. Was aber, wenn das Kaninchen beim Freilauf ein natürliches Bedürfnis verspürt? Gibt es Zwergkaninchen, die stubenrein sind? Tatsächlich ist es gar nicht so schwer, ein Kaninchen zur Reinlichkeit zu erziehen, wenn man weiß, worauf es beim Toilettentraining ankommt. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Kaninchen erziehen, damit Sie stubenrein werden.

Kaninchen im Außengehege: Freilauf für Kleintiere

03-Außengehge_Kachel.jpg
In der Natur verbringen Kleintiere wie Kaninchen den ganzen Tag damit, ihre Umgebung zu erkunden und Nahrung zu suchen: Der schnelle Stoffwechsel bedingt, dass die Tiere quasi ständig vor sich hin mümmeln. Ganz klar, dass eine reine Käfighaltung in der Wohnung dem Bewegungsdrang und der Neugier der Kaninchen nicht gerecht wird. Wer die Möglichkeit hat, sollte seinen Tieren ein Außengehege spendieren, in dem sie den nötigen Auslauf und genug Umweltreize haben.

Zwergkaninchenrassen: eine bunte Vielfalt

02-Zwergkaninchen_kachel.jpg
Bei Kaninchen, die als Heimtiere in der Wohnung leben, handelt es sich in der Regel um Zwergkaninchen. Aber „Zwergkaninchen“ ist keine Rassebezeichnung; vielmehr sind unter diesem Begriff mehrere Kaninchenrassen zusammengefasst, wie sie unterschiedlicher nicht aussehen könnten. Eines haben alle gemeinsam: Sie sind klein. Was sie unterscheidet und was Sie über Zwergkaninchen wissen sollten, lesen Sie hier.

Kaninchenrassen – wie der Mensch aufs Kaninchen kam

01-Rassen_kachel.jpg
Viele Laien sind überfragt, wenn es darum geht, Kaninchen und Hasen zu unterscheiden. Es wird fälschlich angenommen, dass es sich beim Kaninchen um die domestizierte Form des Feldhasen handelt. Die Verwirrung wird noch größer, wenn man sich die unzähligen Kaninchenrassen näher anschaut: wildfarben oder bunt gescheckt, mit kurzem Samtfell oder wuscheligem Pelz, kleinen Löffeln oder Hängeohren. Unter Kaninchen gibt es eine enorme Erscheinungsvielfalt. Dass daneben etliche Größenklassen vom Zwerg bis zum Riesenkaninchen vorkommen, macht die Sache noch verwirrender. Und doch haben all unsere Rassekaninchen einen einzigen Vorfahren: das europäische Wildkaninchen – nicht den Hasen.Die Kulturgeschichte des Hauskaninchens ist äußerst spannend. Lesen Sie hier grundlegende Fakten über Kaninchenrassen und die wilde Verwandtschaft.

Kaninchenhaltung: alles für ein artgerechtes Kaninchenleben

01-Haltung_Kachel.jpg
Kaninchen begleiten den Menschen schon seit langer Zeit. Früher dienten sie als Nahrung, heute sind die meisten Kaninchen geliebte Haustiere, die von ihren Besitzern verwöhnt und umsorgt werden. Allerdings haben sie grundlegend andere Ansprüche und auch ein gänzlich anderes Verhalten als etwa Hunde oder Katzen. Um den liebenswerten Tieren gerecht zu werden, sollten Sie sich ausführlich über deren Bedürfnisse informieren.

Gesunde Ernährung von Nagern und Kaninchen

Kleintier_Flyer_nahrung_580-280.jpg
Hier können Sie alles über art- und bedarfsgerechte Ernährung Ihres Kleintieres erfahren, sowie über die Folgen falscher Ernährung.

Hilfreiche Informationen zum Außengehege für Kaninchen

Suchen Sie mehr Informationen rund um das Thema Tier?