Auf Grund von hohem Bestellaufkommen kann es aktuell zu Lieferverzögerungen kommen

  • Versandkostenfrei ab 29,-
  • 30 Tage kostenlose Rücksendung
  • Über 10.000 Artikel

„Jacky ist mein bester Kumpel!“

Fünf Tiere leben bei Sternekoch Stefan Marquard unterm Dach. Ein tierisches Chaos herrscht aber nicht – im Gegenteil!

Loading...

Lieber Herr Marquard, welche Tiere leben bei Ihnen zu Hause?

Da sind Chili, unsere 11-jährige, sehr elegante Labradorhündin. Und Jacky, etwa 5 Jahre alt, unser schwer erziehbarer Mischlingsrüde. Dann wohnen hier noch drei Hauskatzen: Shiva, stolze 21 Jahre alt und die feine Dame des Hauses. Yoda, 5, die gerne herumstromert – und König Ludwig, 8, der schöne, erhabene Kater, der sich wie ein Faultier in Zeitlupe bewegt.

Wie gut vertragen sich die Tiere untereinander?

Bei uns herrscht Harmonie, weil sie sich ganz gut aus dem Weg gehen können. Die Katzen sind Freigänger und viel draußen. Zum Schlafen hat Shiva ihre drei festen Plätze, Yoda pennt in meinem Büro im Keller und König Ludwig dort wo er gerade liegt. Auch mit Chili im Korb. Und Jacky macht eh was er will. Er jagt und piesackt die anderen, aber denen ist es egal.

Jacky scheint ja ein ganz besonderes Kerlchen zu sein…

Er ist ein kleiner spanischer Gigolo, Typ Dackel, der denkt, er habe eine Schulterhöhe von 1,40 Metern. Jacky stammt aus einem Tierheim, wurde zwei Mal adoptiert und wieder zurückgegeben. Er hat als Welpe viel erlebt, musste sich durchschlagen. Darum lassen wir ihm vielleicht auch so viel durchgehen. Er ist ein Knaller, total lustig und mein bester Kumpel. Aber er ist wirklich hyperaktiv…

Und bei seinem Temperament ist nie etwas passiert?

Doch ein Mal. Dazu muss man sagen: Jacky nutzt jede Gelegenheit aus, um abzuhauen. Er kommt zwar immer wieder, aber wenn man versucht ihn einzufangen – keine Chance – dann rennt er noch schneller davon. Eines Tages ist er unter die Autoräder gekommen. Er ist ein richtiges Muskelpaket, ihm ist tatsächlich nix passiert. Jacky war nach dem Unfall kurz etwas demütig, doch am nächsten Tag wieder total crazy.

Sie sind Sternekoch – kochen Sie auch für Ihre Hunde?

Nein, sie vertragen nur Trockenfutter. Aber wenn ich mal einen Fond mache, kriegen sie einen Knochen ab. Abends bekommen sie oft getrocknete Hühnerherzen. Dafür macht sich Jacky sogar richtig zum Affen, macht „High Five“ oder eine Rolle.

Und was ist mit Pansen?

Ganz ehrlich? Wenn ich Pansen zubereite, ist der für mich. Ich liebe Kutteln – eine echte Delikatesse aus Rindermagen. Na gut, vielleicht kriegen die Hunde mal ein winziges Stück ab…

Haben Sie Lust auf noch mehr Tiere?

Dafür fehlt uns der Platz. Aber der Traum meiner Frau und mir ist, eines Tages auszuwandern und auf einem alten Bauernhof mit großem Grundstück Selbstversorger-Unterkünfte anzubieten. Ich würde Brot backen, Wein und Olivenöl herstellen. Dann würden wir bestimmt noch ein Hängebauchschwein, Ziegen und ein paar Hühner zu uns holen. Je mehr Platz, desto mehr Tiere.

Loading...

Weitere Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Weitere Themen im Überblick