• Versandkostenfrei ab 29,-
  • 30 Tage kostenlose Rücksendung
  • Über 10.000 Artikel
Mudi Hund steht auf einer Wippe

Mudi – verantwortungsvoller Hütehund und verspieltes Familienmitglied

Der Mudi ist ein äußerst talentierter Hütehund, der sich dank seiner freundlichen Art und seiner Verspieltheit wunderbar als Familienhund eignet. Er ist seinen Menschen gegenüber aufgeschlossen und anhänglich und ein wunderbarer Spielgefährte für Kinder. Allerdings braucht der aktive und intelligente Vierbeiner ausreichend Beschäftigung, schließlich hütete er ursprünglich den ganzen Tag lang selbstständig Schaf- und Rinderherden.

Loading...

Vielseitiger Hüter und Wächter

Der Mudi gilt als „das Mädchen für alles“ bei den Kleinbauern und Hirten Ungarns. Er hütet eigenständig das Vieh oder bewacht zuverlässig das Heim. Die Rasse entspringt vermutlich einer Kreuzung der Ungarischen Hütehunde mit kleinen Exemplaren der Deutschen Schäferhunde. Seit 1966 ist der fleißige und anhängliche Mudi vom Fédération Cynologique Internationale (FCI) als Rasse anerkannt.

Der Charakter des Mudis

Mudis sind es gewohnt, eigenständig zu arbeiten. In ihrer ungarischen Heimat bringen die Tiere die Herde auf die Weide, behüten sie den ganzen Tag und begleiten sie am Abend selbstständig wieder in den Stall. Diese Tätigkeit erfordert Intelligenz und die Fähigkeit, selbst zu entscheiden. Obwohl sich der Vierbeiner einer souveränen und liebevollen Führung des Menschen gerne unterordnet, behält er stets eine gewisse Eigenständigkeit bei, was einen Teil seines Charmes ausmacht.

 

Der selbstbewusste und wachsame Hund ist ein treuer und anhänglicher Begleiter, der aktiv beschäftigt werden will, aber auch gerne mit Kindern spielt und schmust. Er baut eine sehr enge Bindung zu seiner Familie auf, mit der er so viel Zeit wie möglich verbringt und die er treu beschützt.

Erziehung und Haltung des Mudis

Mudis gelten an sich als leicht zu erziehende Hunde, da sie gelehrig sind und gerne mit dem Menschen zusammenarbeiten. Voraussetzung dafür ist eine gute Sozialisation von Geburt an, die sich im neuen Zuhause fortsetzen sollte. Sobald der Welpe sich bei Ihnen eingelebt hat, beginnen Sie mit der Erziehung. Besuchen Sie mit dem Hund am besten die Welpenstunde und später die Hundeschule. Die Erziehung gelingt, wenn sie liebevoll und konsequent erfolgt, und zwar von einer Person, die der Hund als „Leitwolf“ akzeptiert. Vertraut Ihnen Ihr Mudi, wird er toller Begleiter, der beispielsweise beim Hundesport seine zahlreichen Talente unter Beweis stellt.

 

Der agile Ungar möchte spielen, laufen und mentale Aufgaben lösen. Mudis, die sich langweilen, können apathisch und aggressiv werden. Wenn Ihr Mudi bei Ihnen also keine Bauernhoftiere hüten kann, sollten Sie genügend Zeit für ihn aufbringen, um sich mit ihm zu beschäftigen. Auch wenn er in der Haltung recht anspruchslos ist, freut ihn eine Unterbringung in einem Haus mit Garten oder in einer großen Wohnung. Unternehmen Sie mit ihm lange Spaziergänge in der Natur und stellen Sie ihm dabei immer wieder neue Aufgaben. Ausreichend ausgelastet kommt der Mudi abends gerne zu einer Schmusestunde mit der Familie auf die heimische Couch.

Pflege des Mudis

Mudis benötigen keine aufwendige Fellpflege. Normalerweise reicht es aus, sie wöchentlich zu bürsten. Während des Fellwechsels empfehlen sich tägliche Bürsteneinheiten, um abgestorbene Haare zu entfernen.

Die besten Produkte für Ihren Mudi finden Sie bei uns!

Zu den Hundeprodukten

Mudi Hund steht auf einer Wippe

Steckbrief Mudi

  • Rasse
    Mudi
  • Herkunft
    Ungarn
  • Klassifikation
    Hüte- und Treibhunde
  • Größe
    mittelgroß, Schulterhöhe 38 bis 47 Zentimeter
  • Gewicht
    8 bis 13 Kilogramm
  • Körperbau
    harmonisch und quadratisch proportioniert, keilförmiger Kopf
  • Augen
    tiefdunklel
  • Ohren
    Stehohren, weit auseinanderstehend
  • Fell und Farbe
    mittellanges Fell, Farben: Falb, Schwarz, Blue-Merle, Aschfarben, Braun, Weiß
  • Besonderheiten
    hütet die Herde ohne Körperkontakt wie kneifen
  • Charakter
    wachsam, mutig, selbstständig, freundlich, anhänglich, verspielt, klug, gelehrig
  • Gesundheit
    junge, ursprüngliche Rasse, ohne bekannte Erbkrankheiten; die Tiere sollten, bevor sie ausgewachsen sind, keinen Hundesport betreiben oder Treppen steigen

Finden Sie die passenden Produkte für Ihren Mudi

Loading...

Weitere Beiträge, die Sie auch interessieren könnten