• Märkte
  • Wiederbestellen
  • Wunschliste
  • Warenkorb
  • Versandkostenfrei ab € 29
  • 30 Tage kostenlose Rücksendung
Rasseportrait Tonkanese

Tonkanese – gesellig wie ein Hund

Die Tonkanese stammt von der Siam- und Burmakatze ab – längst ist sie eine eigene Rasse, aber sehr selten.

Diese Samtpfote will beachtet werden

Die meisten Menschen verlieben sich in ihre Augen. Riesig leuchten sie einen an, türkis, aquamarin oder auch gelbgrün. Seidig glänzt ihr kurzes Fell. Sie folgt ihren Menschen auf Schritt und Tritt, schmust mit ihnen und freut sich, wenn sie mit ihr Tricks üben. Das Wesen einer Tonkanese ähnelt dem eines Hundes – das behaupten zumindest Leute, die mit so einer Katze leben. Ganz unrecht haben sie nicht. Wenn man sie früh genug mit Geschirr und Leine vertraut macht, lässt sich diese neugierige Katze sogar gern spazieren führen.

Die geschmeidige und muskulöse Samtpfote ist sehr gesellig und liebt es, in der Nähe ihrer Menschen zu sein. Man hält sie nicht „irgendwie nebenbei“. Wer dem Zauber der schönen Tonkanese erliegt und sie zu sich ins Haus holen möchte, sollte ihr viel Beachtung schenken. Um es positiv zu formulieren: Wo andere Stubentiger schon mal das Weite suchen – etwa, wenn ein Kindergeburtstag durch die Wohnung tobt –, wird es einer Tonkanese nie zu bunt! Im Gegenteil, sie ist gerne überall dabei. Entsprechend freut sie sich, wenn neben ihr noch mindestens eine weitere Katze im Haus wohnt. Wer mit Einfühlungsvermögen vorgeht, kann sie sogar mit einem Hund verkumpeln.

Eine komplizierte Zucht

Wie die Burmakatze, die ihr zum Verwechseln ähnlich sieht, geht die Tonkanese auf Wong Mau zurück. Der amerikanische Schiffsarzt Joseph C. Thompson hatte diese ungewöhnlich aussehende, braune Kätzin 1930 aus Rangun (Burma, heute Myanmar) mit nach Hause gebracht. Weil er sie für eine Siamkatze hielt, vermählte er sie mit einem Siamkater. Nur kamen keine reinrassigen Siamkatzen dabei heraus. Das Ergebnis war ein Mix aus Katzen, die Ähnlichkeiten mit Siam-, Burma- und Tonkanesekatzen hatten. Die Tonkanese hat im Vergleich zur Siam eine kräftigere Grundfarbe, der Kontrast zu den Points ist schwächer ausgeprägt.

Steckbrief Tonkanese

  • Größe und Gewicht:
    mittelgroß, 3 bis 4 Kilogramm (Katze), 4 bis 5 Kilogramm (Kater)
  • Körper:
    schlank, muskulös, ausgewogen
  • Augen:
    himmelblau, aquamarin oder gelbgrün
  • Fell und Farbe:
    Eng anliegend, kurz, fein, glänzend, keine Unterwolle. Helleres Fell am Körper, dunkler an Gesicht, Ohren und Beinen; sie haart nur mäßig. Ihre Fellpflege übernimmt die Tonkanese selbst.
  • Krankheiten:
    Sie gilt als sehr robuste, gesunde Katzenrasse.
  • Lebenserwartung:
    15 bis 18 Jahre

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten