• Märkte
  • Wiederbestellen
  • Wunschliste
  • Warenkorb
  • Versandkostenfrei ab € 29
  • 30 Tage kostenlose Rücksendung

Tricktraining mit Lukas: Alle Hundepfoten müssen in die Box!

Kleine Tricks sorgen für eine geistige Auslastung bei Vierbeinern und trainieren dazu die Bindung zu Ihrem Hund. „Pfoten in der Box“ ist dazu auch eine gute Koordinations- und Gleichgewichtsübung.

Loading...

 

Lukas Pratschker & Falco

Lukas und sein Border Collie Falco gewannen 2013 nicht nur die Castingshow „Das Supertalent“, sondern auch die Herzen des Publikums. Seitdem touren sie als „Dogdance“-Duo durch ganz Europa und bezaubern die Zuschauer mit ihren Tricks.

Lukas hat sein Leben voll und ganz den Hunden gewidmet, betreibt mittlerweile sehr erfolgreich seine eigene Hundeschule „School of Dog“ und gibt als Fressnapf-Hunde-Experte Ratschläge für die perfekte Beziehung zwischen Mensch und Hund.

 

Alles, was Sie für den Trick „Pfoten in der Box“ brauchen, sind Pappkartons in verschiedenen Größen, Leckerli zur Belohnung – und natürlich etwas Geduld. Dann kann es auch schon mit dem Training losgehen:

Erste Schritte üben

Zuerst locken Sie Ihren Hund mit einem Leckerli in den größten Ihrer Kartons, zum Beispiel mit dem Kommando „Hopp!“. Die Box kann Ihrem Vierbeiner etwas Überwindung abverlangen, weil er sie vielleicht etwas gruselig oder dunkel findet. Wenn Sie ihn mit einem Leckerli belohnen und loben, sobald er in der Kiste steht, merkt er, dass ihn da drin nichts Schlimmes erwartet und er Ihnen vertrauen kann. Sollte Ihr Hund dennoch Schwierigkeiten haben, können Sie ihn schon belohnen, wenn er nur mit einer oder zwei Pfoten drinnen ist. Geben Sie Ihrem Liebling den Snack bitte unbedingt in – und nicht außerhalb – der Pappschachtel, um ihn in dieser Position zu bestärken. Wiederholen Sie das ein paarmal, um die Übung zu festigen.

Der Karton wird kleiner

Als Nächstes probieren Sie den Trick mit einem kleineren Karton aus. Für den Hund wird es nun etwas schwieriger. Sie werden sehen, dass er seine Hinterläufe stark anheben muss, um in die Box zu gelangen. Eine Bewegung, die er beim normalen Gehen nicht macht. Daher fördert diese Übung auch besonders die Koordination des Tieres, weil er jede Pfote einzeln bewegen und sein Gleichgewicht dabei halten muss. Der Trick „Pfoten in der Box“ ist also ein richtig gutes Training für das Körperbewusstsein Ihres Hundes. Wenn Sie möchten, können Sie nun einen noch kleineren Karton nehmen. Hier gilt: Je besser Ihr Hund sein Gleichgewicht halten kann, desto kleiner kann die Box sein, in die er steigen soll.