• Versandkostenfrei ab € 29
  • 30 Tage kostenlose Rücksendung
Gassi gehen

Sicherheitsgeschirre für Hunde

Marken
Keine Treffer
Art
Keine Treffer
Tier-Kategorie
Keine Treffer
Preis
Keine Treffer
Angebote
Keine Treffer
Bewertung
Keine Treffer
Größe
Keine Treffer
Farbe
Keine Treffer
Material
Keine Treffer
Loading...
Fressnapf präsentiert
7 Produkte
 
IDC Geschirr XS
    Julius-K9
    IDC Geschirr XS
    Bewertung: 0 Sterne
    Bewertung: 4.1 von 5 Sternen
    4.1 (34)
    € 19,99
     
    Geschirr Classic Safety S
    • Exklusiv bei Fressnapf
     
    Sicherheitsgeschirr Revolution M
    • Exklusiv bei Fressnapf
     
    Sicherheitsgeschirr fürs Auto Mesh XS
    • Exklusiv bei Fressnapf
     
    Auto-Sicherheitsgeschirr Renegade XS
    • Exklusiv bei Fressnapf
     
    Sicherheitsgeschirr XS
       
      Geschirr Webmaster blau XS

        Sicherheitsgeschirre für Hunde

        Sicherheitsgeschirre für Hunde – Die Absicherung für dich und deinen Hund

        Mit einem Sicherheitsgeschirr kann deinem Hund geholfen werden, wenn er ängstlich, schreckhaft und noch untrainiert ist. Ein Sicherheitsgeschirr kann Vierbeinern und Haltern die nötige Absicherung bieten, wenn sie sich beispielsweise noch nicht gut genug kennen oder der Hund noch nicht auf Abruf hört.

        Sicherheitsgeschirre bieten einen zusätzlichen Sicherheitsaspekt gegenüber normalen Geschirren, die über den Kopf abgestreift werden können. Auch bieten Sicherheitsgeschirre für Hunde oft eine Option, am Körper des Hundehalters gesichert zu werden.

        Für welche Hunde sind Sicherheitsgeschirre sinnvoll?

        Sicherheitsgeschirre werden häufig bei Hunden eingesetzt, die noch nicht an die Reize der modernen Welt gewöhnt sind. Einerseits können dies Welpen sein, die sich noch an den Verkehr der Großstadt gewöhnen müssen, andererseits können es auch Rescue-Hunde sein, die aus dem Tierschutz und/oder aus anderen Ländern zu dir kommen und noch keine oder wenig Erziehung genossen haben. Viele Menschen, Autos, all die neuen Düfte – das kann für viele Hunde purer Stress bedeuten. Ein Sicherheitsgeschirr sorgt in solchen Fällen dafür, dass du und dein Hund seine neue Umgebung ohne Angst vor einem Losreißen erkunden könnt.

        Viele Tierschutzorganisationen aus dem Ausland empfehlen eine doppelte Sicherung für Neuankömmlinge: Ein Sicherheitsgeschirr plus Halsband. Das mag für erfahrene Hundehalter wie eine übertriebene Vorsichtsmaßnahme klingen, kann aber im Zweifelsfall den Unterschied in puncto Sicherheit für dich und Deinen Hund machen.

        Achtung: Sicherheitsgeschirre für Hunde lösen nicht das Problem des Leinenziehens. Das kann nur durch eine geduldige und stetige Erziehung und genug Bewegung gelöst werden. Du weißt sicher, dass dein Hund mehrere Stunden Auslauf benötigt, um seinen Bewegungsdrang nachzukommen. Wird dies unterschätzt, kann es schnell zu Leinenzerren oder ähnlichen Problemen kommen.

        Wie unterscheiden sich Sicherheitsgeschirre für Hunde von normalen Geschirren?

        Du kennst sicher die klassischen Geschirre, die häufig als Halsbandersatz dienen und um die Brust des Hundes geschnallt werden. Das Problem bei diesen Geschirren ist, dass sehr ängstliche und nervöse Hunde es häufig schaffen, sich aus den Geschirren herauszuwinden. Sicherheitsgeschirre hingegen besitzen noch zusätzlich einen Gurt, der um die Flanke des Tieres geschnallt wird. So ist der Hund gut verschnallt und kann sich in keinem Fall herauswinden.

        Aus diesem Grund heißen die Sicherheitsgeschirre für Hunde auch häufig Panikgeschirre – es handelt sich hier allerdings um das gleiche Produkt. Sicherheitsgeschirre werden auch häufig als ‚ausbruchsichere Geschirre‘ bezeichnet – hierbei wird vor allem der Aspekt betont, dass es sich nicht um ein klassisches Brustgeschirr handelt, sondern dass das Geschirr besonders für Hunde geeignet ist, die sehr schreckhaft sind.

        Wie unterscheiden sich Sicherheitsgeschirre für Hunde von klassischen Halsbändern?

        Handelsübliche Halsbänder, an denen die Leine festgemacht werden kann, gehören zum Standardrepertoire von Hundefreunden. Sicherheitsgeschirre sind diesen jedoch in puncto Hundegesundheit überlegen. Halsbänder können dazu führen, dass bei heftigem Ziehen die Luftröhre deines Hundes verletzt werden kann. Auch andere Krankheiten, wie zum Beispiel Halswirbelsäulensyndrom oder Bandscheibenverschiebungen können durch die Benutzung eines Halsbandes verschlimmert werden. Hunde, die potenziell Probleme mit ihrem Bewegungsapparat haben – zum Beispiel Fehlstellungen oder Knochenkrankheiten – sind mit einem Sicherheitsgeschirr besser ausgestattet.

        Worauf muss ich beim Kauf eines Sicherheitsgeschirrs für meinen Hund achten?

        Üblicherweise sind Sicherheitsgeschirre für Hunde in einer kleinen, mittleren und großen Version erhältlich. Achte darauf, die richtige Größe für deinen Hund auszuwählen und nimm dir dafür genug Zeit. Es geht schließlich um die Sicherheit von euch beiden!

        Die Qualität eines Sicherheitsgeschirrs für Hunde steht und fällt mit der Dicke und dem Komfort der Polsterung. Sind die Gurte, die um den Bauch und Rücken deines Hundes liegen, ausreichend gepolstert und mit einem atmungsaktiven, weichen Material überzeugen, hast du das richtige Modell gewählt. Dies ist besonders wichtig, da die Gurte recht eng am Körper des Vierbeiners anliegen.