• Versandkostenfrei ab € 29
  • 30 Tage kostenlose Rücksendung

Ochsenziemer online kaufen

Der Ochsenziemer: Ein gesunder und nachhaltiger Snack für deinen Hund

Ochsenziemer sind ein beliebter Snack bei Hunden – und gleichzeitig gut geeignet dafür, ihre Zähne zu stärken und zu reinigen. Doch wie bei allem, was dein geliebter Vierbeiner zu sich nimmt, solltest du hier auf beste Qualität achten: Fressnapf versorgt deinen Hund mit Ochsenziemern aus bestem Fleisch, das reich an tierischem Protein ist. Die Produkte kommen zudem aus ausgewählten europäischen Ländern. Ochsenziemer von Fressnapf bieten deinem Hund ein langanhaltendes Kaufvergnügen und sind eine gute Ergänzung zu seiner täglichen Ernährung.

Woraus besteht ein Ochsenziemer eigentlich?

Ochsenziemer werden aus getrocknetem und bearbeitetem Ochsenpenis hergestellt. Die Haut des Ochsenpenis wird zunächst gereinigt und dann gedehnt – während des Dehnens wird die Haut teilweise noch gezwirbelt, sodass sie etwas fester ist. Danach trocknet man den Rinderpenis. Das finale Produkt ist ein rotbrauner oder auch schwarzer Riemen – dieser kann bis zu 100 cm lang sein. Oft werden Ochsenziemer in handliche Stücke geschnitten, um die Dosierung und Lagerung etwas einfacher zu gestalten.

Warum ist ein Ochsenziemer wichtig für meinen Hund?

Ein Ochsenziemer liefert deinem Hund nicht nur wertvolles Protein, sondern hilft ihm auch, seine Kaumuskeln zu trainieren und seine Zähne zu reinigen. Da der Ochsenziemer absichtlich sehr zäh ist, ist es für deinen Hund möglich, sich stundenlang mit ihm zu beschäftigen. Aufgrund seiner Zähigkeit ist es nur nach langem Bearbeiten und Zubeißen möglich, kleine Stücke abzubeißen. Daher ist er auch ein gutes Instrument für den Stressabbau deines Hundes.

Hilft ein Ochsenziemer bei der Zahnreinigung meines Hundes?

Der Ochsenziemer ist aufgrund seiner harten Konsistenz hervorragend dafür geeignet, zur Gesundhaltung der Zähne deines Hundes beizutragen. Durch die Stimulation des Mundraums mit dem zähen Ochsenziemer wird die Durchblutung des Zahnfleischs angeregt. Auch wird beim Herumkauen der Zahnstein abgerieben. Aufgrund dieser positiven Wirkweise auf die Zahngesundheit deines Hundes ist der Ochsenziemer eine hervorragende ‚Zahnbürste‘ für deinen Vierbeiner.

Wie oft sollte ich meinem Hund einen Ochsenziemer geben?

Ochsenziemer bestehen aus purem Fleisch – daher haben sie einen extrem hohen Proteingehalt. Das bedeutet auch, dass dein Hund beim Herumbeißen eine große Menge an Eiweiß aufnimmt. Das ist jedoch nicht immer ideal, denn eine Überdosis Eiweiß kann auf Dauer zu Gesundheitsschäden führen, die du lieber vermeiden solltest. Zwei bis drei Ochsenziemer pro Woche sind normalerweise genug, um die Zähne deines Hundes zu reinigen und ihm etwas Spielspaß zu geben.

Was muss ich noch beachten?

Ochsenziemer haben einen Geruch, den Menschen häufig unangenehm finden – besonders, wenn er schon etwas feucht geworden ist. Daher ist es sinnvoll, den Ochsenziemer in einem Zip-Lock Gefrierbeutel aufzubewahren und die Luft herauszudrücken. Achte auch darauf, den Boden abzuwischen, nachdem dein Hund mit ihm gespielt hat. Aus Textilien sind Ochsenziemer-Gerüche nur schwer zu entfernen und recht hartnäckig.

Achte bei der Dosierung auf die Größe deines Hundes – ein Mops benötigt ein kleineres Stück als ein Schäferhund. Der Hund sollte das Stück nicht als ganzen herunterschlucken können, denn beim Verschlucken von größeren Stücken kann dein Hund gefährliche Verletzungen in der Lunge oder im Maul erleiden. Auch droht Erstickungsgefahr, wenn das Stück die Luftröhre blockiert.

Alles in allem sind Ochsenziemer für die meisten Hunde ein echter Genuss. Solange dein Hund noch kräftige und gesunde Zähne hat, wird er großen Spaß mit einem Ochsenziemer haben. Auch als ‚Beschäftigungstherapie‘ ist er optimal – ein Hund kann ewig lange auf dem Rinderpenis herumkauen. Der Nebeneffekt, dass dabei die Zähne gereinigt und die Kaumuskulatur gestärkt wird, macht den Ochsenziemer zum perfekten Snack für jeden Hund.