Versandkostenfrei  ab 29 €  erreicht
Kostenlose  Rücksendung
Mehr als  10.000 Artikel
Die Bestellung ist jetzt versandkostenfrei.
Bengal1.jpg

Die richtige Ernährung für Rassekatzen

Ob langhaarige Perserkatze, stolze Britisch Kurzhaar oder imposante Maine Coon – so unterschiedlich die Katzenrassen sind, so verschieden sind auch ihre Ansprüche an eine gesunde Ernährung. Damit jede von ihnen mit den richtigen Nährstoffen versorgt wird, ist rassespezifische Nahrung die erste Wahl. Sie bietet jedem Tier exakt den Nährstoffmix, den es braucht.

Katzen sind anspruchsvolle Tiere. Das gilt auch für ihre Ernährung: Um gesund zu bleiben, brauchen die Fleischfresser über alle Rassen hinweg grundlegend bestimmte Nährstoffe. Darüber hinaus hat jede Katzenrasse spezielle Besonderheiten, die verschiedene Ansprüche an ihre Ernährung mit sich bringen. 

Hier setzt rassespezifische Katzennahrung an: Sie erfüllt diese speziellen Nahrungsansprüche, ist nach wissenschaftlichen Erkenntnissen zusammengesetzt und berücksichtigt mögliche rassetypische Neigungen zu Erkrankungen. Neben der Zusammensetzung sind auch Form und Konsistenz rassespezifischer Nahrung auf die Fressgewohnheiten der unterschiedlichen Rassen abgestimmt. Mit einem speziellen Rassefutter sind Besitzer einer Rassekatze daher gut beraten.

Der optimale Nährstoffmix für jede Katzenrasse

Maine Coon1.jpg

Wie verschieden die Ernährungsbedürfnisse von Rassekatzen aussehen können, zeigen die folgenden Beispiele:

• Die Maine Coon zählt zu den größten Rassekatzen. Ein ausgewachsenes Tier kann über neun Kilogramm wiegen. Größe und Gewicht belasten die Gelenke der Maine Coon. Diese Rassekatzen brauchen daher Nahrung, die die Gesundheit der Knochen und Gelenke unterstützt. Auch eine Vorbeugung von Herzerkrankungen ist für diese Katzenrasse wichtig.

• Bei der Siamkatze liegt das kurze Haar eng und glatt auf der Haut. Sie braucht daher spezielle Fettsäuren und Vitamine, die das Fell gesund halten. Ihrem aktiven Wesen entsprechend kennt die Siamkatze auch beim Fressen keine Ruhe und schlingt die Nahrung schnell herunter. Das führt zu häufigem Erbrechen. Spezielle bissfeste Nahrungskroketten regen Siamkatzen zum Kauen an, sodass die Tiere langsamer fressen.

Das richtige Futter für Kätzchen und ausgewachsene Katzen

Innerhalb einer Rasse haben Jungkatzen wiederum andere Ansprüche an die Ernährung als ausgewachsene Tiere. Junge Katzen brauchen viel Energie zum Wachsen, spezielle Antioxidantien für die Abwehrkräfte und Vitamine sowie angepasste Nährstoffe für den Knochenaufbau. Bei einer erwachsenen Katze liegt der Fokus darauf, Erkrankungen bestmöglich vorzubeugen und das Tier optimal zu versorgen. Mit fortschreitendem Alter zeigen sich bei Katzen vermehrt ein sensibles Gebiss, ein strapaziertes Fell oder eine empfindliche Verdauung. Kastrierte Katzen und solche, die ausschließlich im Haus gehalten werden, haben zudem häufig ein zu hohes Gewicht. 

Um eine Katze langfristig gesund und fit zu halten, empfiehlt sich daher schon frühzeitig eine bedarfsgerechte Ernährung, um möglichen Erkrankungen bestmöglich vorbeugen zu können.

Warum empfiehlt sich Rassefutter für Katzen?
  • Katzenrassen unterscheiden sich untereinander erheblich.

  • Neigung zu Haarballenbildung, Übergewicht oder empfindlicher Haut können für bestimmte Rassen typisch sein.

  • Diesen Besonderheiten kann man mit einer angepassten Ernährung begegnen.

  • Spezielle Trockennahrungskroketten regen zum Kauen an, reinigen die Zähne und beugen so Zahnstein vor.

  • Ein angepasster Energiegehalt bei gleichzeitig lang anhaltender Sättigung unterstützt das Idealgewicht.

Suchen Sie das passende Futter für Ihren Liebling?

WEITERE BEITRÄGE, DIE SIE AUCH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Trinkverhalten von Katzen: Deswegen ist Trinken lebenswichtig

Um das Futter machen Sie als Katzenhalter sich wahrscheinlich sehr viele Gedanken. Ganz klar: Die Produktvielfalt von Alleinfuttermitteln und Leckerli im Handel ist riesig und die …

Getreidefreies Katzenfutter: Auf die Menge kommt es an!

Getreide im Katzenfutter – im ersten Moment stutzt man. Als Raubtiere sind Katzen Fleischfresser und ernähren sich in freier Wildbahn von kleinen Beutetieren. Die natürliche Katzen…

Die Katze ist zu dick. Was hilft gegen Übergewicht?

Zu viel Futter und zu wenig Bewegung sind die häufigste Ursache für übergewichtige Katzen. Lesen Sie, wie Sie Ihre Katze auf Diät setzen und warum viel Beweg…

Suchen Sie mehr Informationen rund um das Thema Katze?