Versandkostenfrei  ab 29 €  erreicht
Kostenlose  Rücksendung
Mehr als  10.000 Artikel
Die Bestellung ist jetzt versandkostenfrei.
226-Boa-Constrictor_stage.jpg

Beeindruckend: die Boa constrictor

Ursprünglich stammt die Boa constrictor aus Süd- und Mittelamerika. Den sehr unterschiedlichen Lebensbedingungen der meist feucht-warmen Sommer und kühlen Winter passt sich die nachtaktive Königsboa (auch Abgottschlange genannt) sehr gut an. Bei artgerechter Haltung wird sie sich auch in deinem Terrarium wohlfühlen.

Der große Kopf ist ihr Markenzeichen

Die Königsboa ist an ihrem breiten, fast dreieckigen Kopf zu erkennen, der sich nach vorn hin stark verjüngt. Von der Stirn bis zur Schnauze der Riesenschlange verläuft ein deutlicher Strich. Ihre Haut weist meist eine cremeweiße bis graubraune Grundfärbung auf. Die Sattelflecken sind bräunlich gefärbt und haben an den Flanken weiße Einschlüsse. Die Schwanzflecken leuchten oft in einem kräftigen Rot. Es gibt je nach Herkunftsgebiet die unterschiedlichsten Arten, die sich in Größe und Färbung stark unterscheiden.

Die Riesenschlange macht ihrem Namen alle Ehre

Je nach Unterart ist eine Boa bei ihrer Geburt 40 bis 60 Zentimeter lang und wächst dann recht schnell. Ausgewachsen kann sie eine Gesamtlänge von 2 bis 3 Metern mit einem Gewicht von maximal 20 kg erreichen. Die Männchen bleiben meist etwas kleiner als die Weibchen.

Futtertiere dürfen nicht zu groß sein

Mit dem richtigen Futter kannst du ein übermäßiges Wachstum der Boa verhindern. Sie frisst alle Wirbeltiere, die sie verschlingen kann. Du solltest allerdings darauf achten, dass die Futtertiere vom Umfang her nicht größer sind als der mittlere Körperteil deiner Schlange.

Pausen zwischen der Fütterung einhalten

Du solltest stets auf die richtigen Fütterungsabstände achten. Junge Schlangen sollten etwa alle zehn Tage gefüttert werden. Später vergrößerst du die Abstände, und in den weiteren Lebensjahren solltest du nur noch ein- bis maximal zweimal im Monat füttern, da die Tiere sonst eine Fettleber bekommen. Wichtig ist, nur wohlgenährte Futtertiere und zur Sicherheit der Schlange keine lebendigen Ratten zu verfüttern. Um zu verhindern, dass sich die Futtertiere verstecken können, die Schlangen Bodengrund mitfressen oder sich gegenseitig beißen, solltest du die Tiere in einer separaten Futterbox füttern.

Eine Umgebung zum Wohlfühlen

Das Terrarium für eine 2,40 Meter lange Schlange sollte mindestens 180 Zentimeter lang und 120 Zentimeter breit sein. Ein Wasserbecken zum Trinken und Baden ist Pflicht in jedem Terrarium. Das Wasser muss jeden Tag gewechselt werden! Zudem freuen sich Boas über Versteckmöglichkeiten, die du ganz einfach mit umgedrehten Tontöpfen schaffen kannst. Der Bodengrund sollte Feuchtigkeit speichern können, ohne matschig zu werden oder zu schimmeln, um ein gutes Terrarienklima aufrechtzuerhalten. Hierfür eignet sich Terrarienerde oder ein Gemisch aus Kokosfaser und grobem Sand. Achte stets auf genügend Sicherheitsabstand zu den Lampen, auf Heizmatten im Terrarium solltest du verzichten.

Anmerkung: In manchen Bundesländern ist die Haltung der Boa constrictor nur mit Ausnahmegenehmigung erlaubt, da sie dort als gefährliches Tier gilt.

Steckbrief Boa constrictor
  • Rasse: Boa constrictor
  • Lateinamerika
  • Größe: im Normalfall bis zu 2,40 mGewicht: max. 75 kg
  • Farbe: Cremeweiß bis Graubraun
  • Charakter: nachtaktiver EinzelgängerHaltung: beheiztes Terrarium

Hinweis zum Artenschutz:

Viele Terrarientiere stehen unter Artenschutz, weil ihre Bestände in der freien Wildbahn gefährdet sind oder in Zukunft gefährdet werden könnten. Deshalb wird der Handel teilweise gesetzlich geregelt. Allerdings gibt es inzwischen bereits viele Tiere aus deutschen Nachzuchten. Bitte erkundige dich vor dem Kauf von Tieren, ob besondere gesetzliche Bestimmungen zu beachten sind.

WEITERE BEITRÄGE, DIE SIE AUCH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Haltung des Königspython, einfach zu pflegen, Schlange für Anfänger

Der Königspython wird oft als die „Anfängerschlange“ für Einsteiger in der Terraristik bezeichnet. Aufgrund der einfachen Handhabung und Pflege ist er eine der beliebtesten Schlan…

Die Kornnatter –Pantherophis guttatus (Elaphe guttata)

Die Kornnatter (Pantherophis guttatus oder nach alter Klassifizierung Elaphe guttata) ist die wohl am häufigsten in Terrarien gehaltene Schlange. Die Kornnatter sieht durch ihre se…

Beeindruckend: die Boa constrictor

Ursprünglich stammt die Boa constrictor aus Süd- und Mittelamerika. Den sehr unterschiedlichen Lebensbedingungen der meist feucht-warmen Sommer und kühlen Winter passt sich die nac…

Suchen Sie mehr Informationen rund um die Terraristik?