Wildvögel ganzjährig füttern

Zufütterung durch den Menschen ist lebenswichtig

Nicht nur im Winter bei Eis und Schnee, sondern das ganze Jahr über dürfen und sollen frei lebende Wildvögel gefüttert werden. Namhafte Vogelexperten raten zur ganzjährigen Fütterung, denn insbesondere zur Brutzeit ist der Energiebedarf der freilebenden Wildvögel extrem hoch.

weiterlesen ...

Die Voliere im Winter

Ziervögel in der kalten Jahreszeit

Außenvolieren sind für Vögel einfach wunderbar, bieten sie doch genügend Platz, damit unsere gefiederten Freunde ausgiebig ihre Schwingen ausbreiten können. Viele Vogelarten können auch im Winter draußen bleiben, wenn du deine Voliere winterfest machst.

weiterlesen ...

Wildvogelfütterung im Winter

Der Winter ist da

Wer die Wildvögel in der kalten Jahreszeit mit Nahrung versorgen möchte, sollte schon im Herbst mit dem Füttern beginnen, um die Tiere an die Futterstellen zu gewöhnen. So können sich auch Vögel, die im Herbst nicht fortziehen, eine kleine Reserve für frühe Wintereinbrüche anfuttern.

weiterlesen ...

Tiere gehören nicht unter den Weihnachtsbaum

Tiere sind kein Weihnachtsgeschenk

Unter dem Motto „Tiere sind kein Weihnachtsgeschenk!“ werden auch in diesem Jahr im Zeitraum von 17.12. bis einschließlich 24.12.2015 keine Kleinsäuger wie Kaninchen, Meerschweinchen, Hamster, Maus und Co. in den österreichischen Fressnapf-Filialen an Kunden mitgegeben. 

weiterlesen ...

Silvester – purer Stress für unsere Tiere

Ein Hund und eine Katze die Kuscheln und dahinter ein buntes Feuerwerk Grelle Lichter, lautes Zischen und Knallen – der Silvester und somit die lauteste Zeit des Jahres steht uns bevor. Der Stressfaktor ist gerade um den Jahreswechsel für die meisten Tiere besonders groß, da sie die fremden Geräusche nicht zuordnen können. Wie du deinem Tier hilfst, diese Zeit so entspannt wie möglich zu verbringen, liest du hier… Die Feiertage nähern sich […]

weiterlesen ...

Wenn Nymphensittiche schnabulieren…

Ein Nymphensittich frisst einen Menschen aus der HandNymphensittiche sind fliegende Lausbuben und gerade deswegen so liebenswert. Aber Unsinn machen kostet viel Energie, weshalb das Futterangebot entsprechend reichhaltig, vielseitig und vitaminhaltig sein muss. Was du bei der richigen Ernährung deiner Nymphensittiche beachten solltest, liest du hier… Eine ausgewogene Ernährung ist das A und O für die Gesundheit eines Nymphensittichs. Neben einer Grundmischung aus verschiedenen Saaten, die als spezielles Nymphensittichfutter in deiner Fressnapf-Filiale angeboten werden, […]

weiterlesen ...

Vorsicht, bissig!

Ein blauer Wellensittich der auf den Zeigefinger sitztOft gründet angriffslustiges Verhalten deiner gefiederten Freunde auf hormonellem Ungleichgewicht. Aber auch andere Faktoren können aggressives Verhalten hervorrufen…An einem Tag frisst dir dein Piepmatz im wahrsten Sinne des Wortes aus der Hand, am nächsten Tag stürzt er sich aggressiv auf deinen Finger. Das tut nicht nur weh, sondern kann auch ganz schön gefährlich werden. Deshalb solltest du den Grund für die Angriffslust herausfinden und gezielte […]

weiterlesen ...

Für Wellensittiche heißt es: Urlaub, nein danke!“

zwei bunte Vögel die auf ihren schwarzen Käfig sitzen Es ist eine ganz schlechte Idee, Wellensittiche in den Urlaub mitnehmen zu wollen. Die Fahrt, die ungewohnte Umgebung, der Lärm und überhaupt die Flut von unvertrauten Reizen würden sie stressen. Am glücklichsten sind die gefiederten Kobolde in ihrer gewohnten Umgebung. Sie sind eben echte Stubenhocker. Rechtzeitig planen Welli und Co.fühlen sich in ihrer vertrauten Umgebung am wohlsten. Das heißt aber nicht, dass du […]

weiterlesen ...

Sommer, Sonne, Überhitzung?

zwei gelbe Wellensittiche Der Sommer steht in den Startlöchern und die Temperaturen steigen langsam an. Damit deine gefiederten Freunde im Sommer einen kühlen Kopf behalten, haben wir hier einige Tipps zusammengefasst, die der nahenden Sommerhitze den Kampf ansagen.Vögel können nicht schwitzen. Überschüssige Wärme leiten sie über ihre Flügel oder durch Hecheln ab. Da Wellensittiche aus Australien stammen, sind sie die Hitze gewöhnt. Ist es sehr heiß, gehen die Vögel mit ihren […]

weiterlesen ...

Leben im Rudel Teil 3: Ein neues Mitglied für den Wellensittich-Schwarm

Zwei Wellensittiche die sich anschauenEin einsamer Wellensittich ist ein trauriger Wellensittich. Er kann vor Kummer sogar krank werden. Für den Schwarmvogel sind Artgenossen sehr wichtig. So braucht auch ein Welli, dessen Partner gestorben ist, wieder einen gefiederten Freund im Käfig. Auch in einem Schwarm kannst du neue Wellensittiche vergesellschaften. Wenn du einige grundlegende Dinge beachtest, dann klappt es auch mit der Zusammenführung. Ein neuer Wellensittich-Partner zieht ein Egal, ob du deinen […]

weiterlesen ...