Etwa 1,6 Millionen Katzen und 750.000 Hunde leben derzeit in Österreich. Obwohl die Zahl der Katzen deutlich überwiegt, stehen sie in der öffentlichen Wahrnehmung noch oft im Schatten ihrer tierischen Gegenspieler. Nicht so bei Fressnapf: Für den Tiernahrungsfachhändler spielt Know-how und kompetente Beratung rund um die Katze eine ebenso wichtige Rolle. In einem eigens dafür konzipierten Lehrgang wurden weitere 17 Fressnapf-Mitarbeiterinnen zu Katzenexpertinnen ausgebildet. Die Teilnehmerinnen haben die Abschlussprüfungen erfolgreich abgelegt und erhielten ihre Zeugnisse am 31.01.2018 in Salzburg.

In zwölf Monaten zur Katzenexpertin
Katzen sind eigensinnig, so sagt man. Sie sind aber auch einzigartig – die Bedürfnisse variieren von Katze zu Katze. Um diese bestmöglich zu erkennen und Katzenhalter künftig noch besser zu unterstützen, entwickelte Fressnapf für seine Mitarbeiterinnen einen einjährigen Lehrgang zur Katzenexpertin. In Seminaren und Projektarbeiten vertieften siebzehn Fressnapf-Mitarbeiterinnen gemeinsam mit Referentin und Katzenexpertin Dipl. TA Sabine Schroll ihr Wissen rund um richtige Ernährung, Beschäftigung sowie Probleme und Krankheiten von Katzen. „Auf diese Weise bauen unsere Mitarbeiterinnen sowohl ihre Fachkenntnisse als auch ihre Beratungskompetenz aus und können Katzenbesitzern einen noch besseren Service bieten als bisher“, ist Personalleiterin Katrin Wollinger-Derndorfer vom Ausbildungskonzept überzeugt.  

Bei den Abschlussprüfungen im Jänner 2018 stellten sich die Teilnehmerinnen nicht nur Fragen rund um das Thema „Katze“, sondern präsentierten auch die Ergebnisse ihrer Projektarbeiten. Das Einsteigen in die Transportbox, Gewichtsreduktion mit Activity Feeding, passende Rückzugsorte für Katzen schaffen sind nur einige der Themen, mit denen sich die frisch gebackenen Fressnapf-Katzenexpertinnen in ihren Abschlussarbeiten beschäftigten. „Ich habe mir zum Ziel gesetzt, meiner aggressiven und ängstlichen Katze bei Besuch ein angenehmes Umfeld zu ermöglichen. Sie ließ sich nicht streicheln und fauchte“ freut sich Barbara Hötzendorfer aus der Filiale Rohrbach „während des Lehrganges habe ich meine Katze sehr gut kennengelernt und kann nun auf ihre Bedürfnisse speziell eingehen“ ergänzt sie.  „Im Lehrgang wird den Teilnehmerinnen sehr viel praktisches Know-how mitgegeben, welches sie bei Beratungsgesprächen anwenden können“ sagt Daniela Lurger, Lehrgangsleiterin.

Die offizielle Zeugnisvergabe fand am 31.01. in Salzburg statt. Für das Unternehmen ist dies der Startschuss für weitere Qualitätsoffensiven rund um das Thema „Katze“. Die  Ausbildung weiterer Fressnapf-Mitarbeiterinnen wird fortgesetzt, bis 2020 soll österreichweit in jeder Fressnapf-Filiale eine Katzenexpertin im Einsatz sein. 
   
Alles rund um die Katz‘
Entwickelt wurde der Lehrgang gemeinsam mit Tierärztin und Katzenexpertin Dipl. TA Sabine Schroll: „Um das Miteinander von Katze und Mensch so angenehm wie möglich zu gestalten, lernten die Teilnehmerinnen die Bedürfnisse einer Katze zu verstehen, diese richtig zu deuten und passende Lösungsansätze auszuarbeiten. So lässt sich die Lebensqualität von Katzen enorm steigern“, erklärt Dipl. TA Schroll die Ziele der Ausbildung. Dazu bekamen sie Tipps und Tricks für den richtigen Umgang und das Zusammenleben, die sie dann an die Kunden weitergeben können.

Neben verschiedenen Futtersorten sowie Zubehör- und Pflegeprodukten für Katzen, bietet das Unternehmen mit den Fressnapf-Katzenexpertinnen nun einen zusätzlichen Service für seine Kunden. In individuellen Beratungsterminen stehen die Spezialistinnen Katzenhaltern künftig in allen Belangen rund um das Thema „Katze“ zur Seite.

Weitere Informationen zur Katzenexpertinnen-Ausbildung bei Fressnapf finden Sie hier: http://www.fressnapf.at/katzenexperte/

Bildtext: Hermann Aigner, Geschäftsführer Fressnapf Österreich, überreichte der neuen Fressnapf-Katzenexpertin Barbara Hötzendorfer von der Filiale Rohrbach ihr Zertifikat.